Texte - Landgasthof Wangerstuben Hotel und Restaurant zwischen Kaufbeuren und Buchloe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen



Mord an Bord, Mylord!

Sonntag, 18.10.2015
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Preis pro Person: 69 Euro inkl. 4-Gang-Menü

-Menü des Abends...
-Kartenvorverkauf...




Wie alle zehn Jahre, lädt der ebenso exzentrische wie patriotische Admiral Lord Reginald Bromstroke Freunde und Familie zum Royal-Navy-Dinner auf Oakenshore Manor.
Der Sieg bei der berühmten Schlacht von Trafalgar jährt sich zum 125. Male und soll gebührend gefeiert werden.
Alle, die in Sussex Rang und Namen haben erscheinen zum Festmahl auf dem Herrensitz des Admirals.
Seine alten Weggefährten sind ebenso „an Bord“, wie die gesamte geschätzte Verwandtschaft. Dieses Mal, so Lord Reginald,
widme er das Dinner dem Andenken seiner geliebten und ertrunkenen Frau Beatrix, die nach 10 Jahren nun für tot erklärt würde.
Doch kaum kommt seemännischer Wind auf und das Fest in Fahrt, geschieht ein Mord.

Detektiv Pernod nimmt sich des Falles an!

Die Aufklärung des grausamen Verbrechens hat nun oberste Priorität, denn bei genauerer Betrachtung könnte jeder der Anwesenden der Täter sein.
Alle scheinen auf eigenartige Weise in den Fall verwickelt, die Aufregung ist groß und das gegenseitige Misstrauen wächst.
Als sich die Anspannung ins Unermessliche zu steigern droht, taucht zum Glück der berühmte Detektiv Achille Pernod auf.
Der Detektiv deckt merkwürdige Zusammenhänge und mögliche Motive auf, aber um die verzwickte Situation zu lösen,
bevor es zu weiteren Morden kommt, benötigt er Esprit, Tricks und die Hilfe der Gäste bei der Verbrecherjagd.




 
 


Der letzte Schrei








Sonntag, 24.01.2016
Einlass: 17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

Preis pro Person:
69 Euro inkl. 4-Gang-Menü


-Menü des Abends...
-Kartenvorverkauf...



Mode, Glitzer, Glamour & Mord

von Pia Thimon

Die Londoner Fashion Week steht vor der Tür und kleine und große Modehäuser sind in heller Aufregung.
Kollektionen und Shows werden vorbereitet, hie und da wird letzte Hand angelegt.
Auch im Modehaus Claire Lindan in der Carnaby Street geht es drunter und drüber.
Die CLL (Fashion to die for) ist eines der edelsten Modehäuser in England.
Die Modelle sind heiß begehrt - so sehr, dass kurz vor Produktionsbeginn die
Schnittmuster zur aktuellen Kollektion spurlos verschwinden.
Ein Designpreis für aufstrebende Modeschöpfer
Claire Lindan versucht aus der Not eine Tugend zu machen, und lässt ihren
Modedirektor eine Streetwear-Kollektion unbekannter
Designer zusammenstellen, die sich im CLL Modehaus präsentieren dürfen.
Das beste Modell des Abends soll mit dem „Silbernen Lindan Blatt“, einem von
Claire gestifteten Designer-Preis ausgezeichnet werden.
Viele aufstrebende Modemacher folgen der Einladung,
auch die schrägen Geschwister Longfoot dürfen ein Designerstück präsentieren.
Die glitzernde Fassade bröckelt…
Als bei der Modenschau unerwartet ein Modell nach Claires verschwundenen Entwürfen auftaucht,
gewinnt die Redewendung:
Der letzte Schrei- eine ganz neue Bedeutung.
Zu Claires Entsetzen finden sich ihre Gäste plötzlich in einer Mordermittlung wieder.










Wildbuffet
-Samstag 31.10.2015



Passend zu den Wildwochen veranstalten wir ein großes Wildbuffet.
Mit Spezialitäten aus z.T. heimischer Jagd, dazu saisonale Köstlichkeiten,
mit Freude zubereitet, bietet es Liebhabern eine unvergessliche Gaumenfreude.
An unserem Buffet können Sie Wild in seiner ganzen Vielfalt genießen.
Dazu stellen wir eine feine Auswahl an Weinen für Sie zusammen.

Der Preis pro Person beträgt: 29,50 Euro
Exclusiv Getränke





Märchenwald
und Tierpark



mehr dazu...


Bei Verlobung, Mord!






Samstag, 07.10.2017

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Preis pro Person:
74 Euro inkl. 4-Gang-Menü


-Menü des Abends...

-Kartenvorverkauf...







Ein schottischer DinnerKrimi für die Freunde der guten Gesellschaft
von Pia Thimon
Der Gatte ist verstorben, das einzige Kind als junges Mädchen verschwunden, der Humor wird zunehmend schwärzer, die Hausangestellten ständig dreister und die Beruhigungsmittel müssen auch immer höher dosiert werden. Der adelige Alltag von Lady Daphne Coolridge auf Coolroy Castle ist alles andere als ermutigend. Still und bekümmert gedenkt Sie am 18. Geburtstag ihrer vermissten Tochter Felicity – als diese plötzlich vor der Schlosstür steht! Und sie bringt auch gleich ihren Verlobten Andrew S. Morton, den Sohn eines bedeutenden Lords mit. Das Glück Lady Coolridges scheint perfekt, Sie lädt alle Freunde des Hauses und den gesamten schottischen Hoch- und Landadel zu einem großen Fest. Der Schritt zurück in ein schillerndes Adelsleben ist gemacht und die Hausherrin freut sich über ihre Gäste und die gelungene Feier.
Doch auch Scotland Yard interessiert sich für die Vorgänge auf Coolroy Castle – und das, wie die Verlobungsgäste recht schnell feststellen müssen, zu recht: Fragliche familiäre Verstrickungen, dubiose Drogengeschäfte und dann auch noch ein Mord! Was als vergnügliche Feier begann wird zum Schauplatz eines kaltblütigen Verbrechens. Major Blunt und seine Tante Miss Mumble haben nun alle Hände voll zu tun, die seltsamen Geschehnisse aufzuklären.
Da die beiden Kriminalisten dabei selten einer Meinung sind und alle Anwesenden auf die eine oder andere Art in den Fall verwickelt scheinen, ist die Mithilfe der Gäste dringend gefragt. Diese können die Ermittlungen tatkräftig unterstützen, entscheidende Hinweise zu Protokoll geben oder auch von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen und den Tathergang unbehelligt verfolgen.


Alles Gute, liebe Leiche






Freitag, 01.12.2017

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Preis pro Person:
74 Euro inkl. 4-Gang-Menü


-Menü des Abends...
-Kartenvorverkauf...




Ein giftiger Geburtstagskrimi

von Pia Thimon



Heimatliche Klänge schallen durch das beschauliche Örtchen Schabernack im idyllischen Landkreis Waldau.
Dort hat Henrike, Freifrau von und zu Waldau den Geburtstag ihrer Schwester Ela organisiert.
Mit feinen Speisen des französischen Meisterkochs und fröhlichen Liedern des Liederkranzes Germania e.V. scheint der Abend ein voller Erfolg zu werden…
Doch Familie Waldau macht ihrer ebenso illustren wie brachialen Familiengeschichte alle Ehre.
Anstelle einer friedlichen Familienzusammenkunft artet das Fest schnell in ein wörtliches und wortwörtliches Hauen und Stechen aus.

Der Tod des stillen Landlebens: ein Eventhotel mit Mörderparties…

Henrike nutzt die Gelegenheit, um die anwesenden VIPs des Landkreises von ihren hochtrabenden Plänen für das heruntergekommene Familiengut zu überzeugen.
Das stille Landleben soll einem Eventhotel mit Mörderparties weichen.
Schon heute Abend möchte Henrike erste Kostproben der zukünftigen „Mordsevents“ geben.
Zum Entsetzen ihrer Schwester Ela und deren Mann Walter, die auf dem Gut eine kleine Gärtnerei betreiben.

Giftige Auseinandersetzungen

Auch hinter den Kulissen brodelt es gewaltig. Und das nicht nur im Suppentopf.
Der neu engagierte Sternekoch Maître Bouillon und das Hausfaktotum Isi liefern sich unerbittliche Machtkämpfe um die Gunst und Kochtöpfe der Waldaus.
Doch bei giftigen Wortgefechten und inszenierten Krimispielchen bleibt es nicht.
Denn aus Henrikes Spiel wird plötzlich bitterer Ernst als Hausärztin Dr. Curtzig den Tod eines der Anwesenden diagnostiziert…




Gäste, die kein Fleisch essen, werden bei uns schnell in der vegetarischen Speisekarte fündig.
Vegetarische Rezepte mit Raffinesse zubereitet, bieten eine leckere Alternative zu Fleisch und Fisch.
Auch Veganer müssen auf nichts verzichten. Einige Gerichte auf unserer vegetarischen Speisekarte
sind Vegan.





Alles Gute, liebe Leiche






Mittwoch, 16.12.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Preis pro Person:
69 Euro inkl. 4-Gang-Menü


-Menü des Abends...
-Kartenvorverkauf...




Ein giftiger Geburtstagskrimi

von Pia Thimon



Heimatliche Klänge schallen durch das beschauliche Örtchen Schabernack im idyllischen Landkreis Waldau.
Dort hat Henrike, Freifrau von und zu Waldau den Geburtstag ihrer Schwester Ela organisiert.
Mit feinen Speisen des französischen Meisterkochs und fröhlichen Liedern des Liederkranzes Germania e.V. scheint der Abend ein voller Erfolg zu werden…
Doch Familie Waldau macht ihrer ebenso illustren wie brachialen Familiengeschichte alle Ehre.
Anstelle einer friedlichen Familienzusammenkunft artet das Fest schnell in ein wörtliches und wortwörtliches Hauen und Stechen aus.

Der Tod des stillen Landlebens: ein Eventhotel mit Mörderparties…

Henrike nutzt die Gelegenheit, um die anwesenden VIPs des Landkreises von ihren hochtrabenden Plänen für das heruntergekommene Familiengut zu überzeugen.
Das stille Landleben soll einem Eventhotel mit Mörderparties weichen.
Schon heute Abend möchte Henrike erste Kostproben der zukünftigen „Mordsevents“ geben.
Zum Entsetzen ihrer Schwester Ela und deren Mann Walter, die auf dem Gut eine kleine Gärtnerei betreiben.

Giftige Auseinandersetzungen

Auch hinter den Kulissen brodelt es gewaltig. Und das nicht nur im Suppentopf.
Der neu engagierte Sternekoch Maître Bouillon und das Hausfaktotum Isi liefern sich unerbittliche Machtkämpfe um die Gunst und Kochtöpfe der Waldaus.
Doch bei giftigen Wortgefechten und inszenierten Krimispielchen bleibt es nicht.
Denn aus Henrikes Spiel wird plötzlich bitterer Ernst als Hausärztin Dr. Curtzig den Tod eines der Anwesenden diagnostiziert…




Aschermittwoch

von Kässpatzen über Krautkrapfen
bis hin zu Schwäbischen Spezialitäten

Hausgemacht und Bodenständig


mehr dazu...


, posted on 07 Mar 2017 by Manue83
Powered by CuteNews
ichj testse und teste
Posted on 07 Mar 2017 by Manue83
Powered by CuteNews




Suppe & Vorspeisen

Bärlauchcremesuppe

Spargelcremesuppe

Spargelsalat in Balsamico Vinaigrette
mit Parmaschinken

Gebackener(1,2,4) Spargel
auf Bärlauchschaum



Hauptgerichte

Frischer Spargel mit sc. Hollandaise
oder zerlassener Butter und neuen Kartoffeln

Frischer Spargel mit gekochtem Wachholderschinken
sc. Hollandaise und neuen Kartoffeln

Frischer Spargel mit gebratenem Schweinefilet,
sc. Hollandaise und neuen Kartoffeln

Frischer Spargel mit grob geschnetzelter Rinderlende
auf leichter Pfeffersoße mit neuen Kartoffeln

Truthahnbruströllchen mit Bärlauch und Ricotta gefüllt
auf Schnittlauchrahmsoße und Butterreis

Garnelen gegrillt mit frischem Spargel
auf Bärlauchhollandaise und neuen Kartoffeln




änderungen vorbehalten



Spargel- und Bärlauchkarte


Das große Halali








Sonntag, 02.04.2017
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Preis pro Person:
74 Euro inkl. 4-Gang-Menü


-Menü des Abends...
-Kartenvorverkauf...





Ein Dinner mit Schuss

von Pia Thimon

Nachdem Grampian Castle in den schottischen Highlands aufwendig modernisiert
und restauriert wurde, kommt neues Leben in das altehrwürdige Anwesen.
Die patagonische Millionärin Theodora Rawson, ihr Neffe Jonathan und die Hausfreundin Aileen,
die neuen Schlossbewohner, laden die Einwohner des Örtchens Dufftown und alle wichtigen
Lairds und Ladies zu einem gemeinsamen Jagdwochenende und Kennenlernen ein.
Nach der erfolgreichen Jagd, versammelt sich die Jagdgesellschaft zum traditionellen Schüsseltreiben,
dem gemeinsamen Essen nach Abschluss der Jagd. Mit fröhlichen Jagdliedern und köstlichen Speisen
entwickelt sich der Abend zu einem vollen Erfolg. Alte schottische Jagdbräuche sollen den Abend krönen.
Der eigenwillige Jonathan, der als Jägermeister, den Abend gestaltet, hat dazu seine ganz eigenen Ideen.
Bonnie Mac Grain, die Tochter des Bürgermeisters hilft wo sie nur kann. Ihr Vater sieht darin die perfekte Möglichkeit,
seine Tochter reich zu vermählen. Nicht unbedingt zu Bonnies Entzücken, die den forschen Argentinier für reichlich seltsam hält.
Doch auch Lord und Lady McYarn wollen ihre Tochter Kyla unter die Haube bringen und schielen dabei auf Jonathans Vermögen.
Wie der Dorftratsch zu Tage fördert, sind auch andere Einwohner Dufftowns durch amouröse Verstrickungen und finanzielle
Verwicklungen auf die ein oder andere Art und Weise verbändelt. Bald stellt sich heraus, dass keiner zu sein scheint,
wer er vorgibt. Und plötzlich finden sich alle Anwesenden nicht als Jäger, sondern als potentielle Beute wieder.
Wilde Verdächtigungen und Anschuldigungen machen die Runde, die Gejagten suchen verzweifelt nach dem Mörder in ihrer Mitte.
Der Abend scheint in einem kompletten Desaster zu enden. Wäre da nicht ein spitzfindiger Jagdgenosse, der mit kühlem Verstand,
wachem Geist und der Hilfe der versammelten Jagdgesellschaft den wahren Mörder zu Fall bringt.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü